Brautsträusse: Farbe ist Trumpf!

Und eine wilde Mischung genauso! Wir lieben ja Farbe und die folgenden Inspirationen sollen Euch einige wunderschöne, bunte Traumbouquets zeigen, die Lust auf verspielte, lockere und unangestrengte Hochzeiten machen. Dabei ist egal, ob Ihr ein üppiges Bouquet oder eher etwas Kleines haben möchtet, denn so ein grosser Brautstrauss hat auch durchaus sein Gewicht. Den Zauber macht nämlich nicht der Umfang aus, sondern die Verspieltheit und die Auswahl der Blumen. Unsere Inspirationen zeigen sehr schön, dass ausgefallene Blütenformen in Kombination mit Palmblättern, Zweigen, Früchten (wie wär’s mit Kumquat?) und anderen unkonventionellen Nebendarstellern einem Brautstrauss das gewisse Etwas verleihen können. Auch hängende Elemente, wie beispielsweise Amaranthus, machen einen Brautstrauss aufregend und unkonventionell.

 

Bilder: Figtree Pictures

Allem voran solltet Ihr Euch farblich etwas trauen und vor einem abwechslungsreichen Farbenmix nicht zurückschrecken! Nicht jeder bunte Strauss muss gleich kunterbunt, regenbogenfarbig oder grell sein und an eine Wiese aus einem Kinderbuch oder eine Tropicalhochzeit erinnern. Auch zurückhaltendere Farbabstufungen und kleinere Sprünge im Farbspektrum erzielen ein sehr schönes Farbergebnis und geben einem Brautstrauss etwas mehr Ausdruck, als ein reines Zweifarbenschema.

 

bunter Braustrauss
Bild: Filippa Sian Photography
Ombre Braustrauss
Bild: Emily Wren Photography
Braustrauss mit Protea
Bild: Sayher Heffernan

Und natürlich spielt wie immer die Form eine gewichtige Rolle. Auch wenn die streng gebundenen, kugelförmigen Brautsträusse offenbar noch immer Geltung beanspruchen wollen, sind es für uns die wild verspielten, teilweise asymmetrischen Formen, die das Beste aus einem Brautstrauss herausholen. Es geht dabei nicht bloss darum, die Blumen ein wenig natürlicher zu präsentieren, sondern auch dem natürlichen Formverlauf einzelner Blütenstile den Auftritt zu verschaffen, der ihnen gebührt. Denn die Schönheit v.a. derjenigen Blumen, die nicht über einen fadengeraden Stil, sondern über eine «perfectly imperfect» Linienführung verfügen, gehen in einem zu eng gebundenen Strauss schlicht unter.

 

Blush Braustrauss
Bild: José Villa
verspielter Braustrauss mit Palmblatt
Bild: Anna Delores Photography
wilder Braustrauss
Bild: Apryl Ann

Schliesslich könnt Ihr Euren Brautstrauss noch mit Bändern verzieren, v.a. eine Kombination aus längeren und kürzeren Enden macht sich hier besonders schön. Gleichzeitig erlauben die Bänder, noch einen weiteren Farbton ins Spiel zu bringen, sollte es aufgrund der saisonalen Blumenwahl nicht möglich sein, eine bestimmte Farbe auftreiben zu können. Und solltet Ihr von Eurer Mutter oder gar Grossmutter ein Erinnerungsschmuckstück, wie etwa eine Brosche, erhalten haben, bietet sich ein Band perfekt an, um das Erbstück gebührend präsentieren und einen besonderen Platz an Eurem grossen Tag verschaffen zu können.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.