Weniger ist mehr: Die Frisuren Trends für Bräute

Ja, klassisch elegante, aufwändige Hochsteckfrisuren sind wunderschön und leider gibt es nicht genügend Anlässe, um diese auch abseits von Hochzeiten tragen zu können. Deshalb scheuen sich viele Bräute davor, an ihrem grossen Tag die Haare offen oder einfach etwas schlichter zusammengebunden zu tragen. Und Alltagsfrisuren, wie etwa der Pony oder gar Zöpfe, fallen schon mal von Vornherein weg. Es muss irgendwie mehr her. Auch wenn dies ein absolut berechtigter Wunsch ist, wollen wir Euch dennoch einige Inspirationen zu modernen Brautfrisuren zeigen, die die bisherigen Traditionen fürs Jahr 2019 aufzupeppen versuchen und ein bisschen «unangestrengter» daherkommen.

 

Bild: Eden B Studio
Bild: Tilly Thomas Lux
Bild: Valerie Thompson
Bild: Rachel takes Pictures

Den Anfang macht offenes Haar: Entweder durch sanfte Wellen oder einen richtig guten Schnitt erscheint dieser Hair Style von vornherein nie ungestyled. Ihm lässt sich aber auch das gewisse Etwas dadurch verleihen, dass er mit kostbarem Haarschmuck ergänzt wird, sei es mit glitzernden Sternenspangen (wir haben ja kürzlich über hierzu passenden Sternenkleider berichtet), Kämmen (z.B. aus rohen Edelsteinspitzen), Kronen oder Blüten- und Blätterapplikationen fürs Haar. Dabei kann es sich um kleinere Applikationen handeln, aber auch um regelrechte Kunstwerke der Schmuckverarbeitung. Solche Haaraccessoires erlauben es der Braut, auf übermässig viel Schmuck zu verzichten, der ohnehin nur vom Hochzeitskleid ablenken würde, und dennoch ein bisschen des heissgeliebten Bling Blings ins Spiel zu bringen.

 

Bild: Sally Pinera
Bilder: Bonnie Sen
Bild: This Modern Romance
Bild: Raches takes Pictures

Aber auch schlicht zusammengebundenes Haar kann einiges hermachen: Wer dem aktuellen Trend des Minimal Chic verfallen ist, kann mit einigen simplen, aber äusserst eleganten Frisuren beeindrucken. Unsere Inspirationsbilder sollen zeigen, dass ein schlichter Pferdeschwanz, ein Half Bun oder auch ein puristischer Chignon wunderschön aussehen können. Ob Ihr die Frisur wiederum mit einem eleganten Accessoire aufgepeppt oder Euch wirklich nur auf das Wesentliche konzentrieren wollt: Schlichte Eleganz hat schon immer Eindruck gemacht und fügt sich nahtlos in fast jedes Stilkonzept ein und passt zu fast jedem Hochzeitskleid.

 

Bild: Chelsea Reece
Bild: Ash & Co
Bild: Kayley Melissa
Bild: Rachel takes Pictures
Bild: Meital Zano Dresses

Schliesslich sind auch Zöpfe wieder voll im Kommen. Natürlich gibt es hier denn allseits bekannten Messy Braid, der einfach immer gut aussieht. Aber auch ein einzelner langer Zopf – oder besser gleich zwei – macht v.a. in Kombination mit modernen Hochzeitskleidern unglaublich viel her und katapultiert die Braut in die Moderne. Und das lieben wir von beloved natürlich ganz besonders; neue Wege zu gehen und sich nicht zu scheuen, Neues auszuprobieren. Denn wie überall im Leben gilt: Erlaubt ist, was schön ist – egal in welche Schublade es gehört.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.